“Die Historie”

Das 250-Jahre alte Haus hat eine langjährige Tradition. Zuerst war es eine lokale Brauerei. Der Name ''Het Ontvangershuis'' stammt jedoch aus der Zeit um 1900, als der Empfänger der lokalen Steuern im Haus Sitz hatte. Bemerkenswert ist auch die Funktion des Hauses als Versteck während des Zweiten Weltkriegs. Der Inhaber führte damals auch den Radiosender. Er wurde mit seinem Versteck und anderen Widerstandskämpfer verhaftet und kam niemals zurück. Nach einer gründlichen Renovierung im Jahre 1986, ist das Haus heutzutage in privatem Besitz. Ab dem Sommer 2007 hat das Fremdenzimmer für Gäste geöffnet, mit dem passenden Namen "Het Ontvangershuis”.